Archive | Sense. RSS feed for this section

So sieht’s aus.

18 Apr

Nun, knapp zwei Wochen nach der Operation, endlich das Bild. Die Bilder eigentlich.

Keine Veilchen um die Augen und fast keine Blutergüsse sonst wo.  Homöopathie 1:  Schulmedizin 0. Booyah!

Vorher (meine nicht-Schoggiseite weil mans hier so gut sieht)

Ultraaktuellesgeradejetztgemachtes Foto

Jaja so sieht’s aus… Ist noch ein wenig geschwollen und irgendwie fühlt sich meine Nase total hart an.

Was wurde denn gemacht? Der liebe Ueli (mein Arzt gnhihihihihi Ueli) hat mir das sosolala erklärt. Meine Nasenscheidewand war durch einen Unfall (Sturz aufs Näschen mit ca. 4 Jahren) total mega jenes verkrümmt. Wirklich. Er hats aufgezeichnet. So irgendwie wie die Narbe vom Harry. Aufjedenfall wurde das begradigt, vom Knorpel etwas „abgeschabt“ und dann zuvorderst eingesetzt, um die Nase aufzurichten. Beim Knochen wurde nur ein kleiner Hubbel weggemacht.

Eigentlich bin ich ganz zufrieden, nur weiss ich nicht genau wann ich wieder „normal leben“ kann. Deswegen bin ich auch ganz paranoid und habe Angst vor allem. Ich steige Treppen runter wie eine alte Frau, damit ich nicht runterfalle und die Nase wieder kaputt mache und habe ständig Angst irgendwo rein zu laufen und so weiter.

Jonu, gell. Kunnt scho guat!

OhmeinGottohmeinGottohGott.

4 Apr

Oh gott ich sterbe. Heute morgen noch freudig aufgewacht und so früh wie noch nie zur Arbeit.
In der Pause fragten mich meine Arbeitskollegen noch, ob ich nervös sei. „Nanai, das kommt bei mir immer ganz knapp vorher.“

Jetzt, knapp 3 Stunden vor meiner Narkosebesprechung sterbe ich vor Aufregung. Holyshit da wird mir jemand im Gesicht rumschneiden. Können die mich nicht jetzt schon in Narkose versetzen? Dann kann ich mir nicht Gedanken darüber machen was passiert.

Ruhig ruhig, Anja. Wasser trinken und auf die Arbeit konzentrieren, die du bis 14:15 noch erledigen musst. Holy shit!

Weihnachtslückenfüller-Challenge Day 14

14 Dez

Fotografia dal Star-fotografa Marco Hartmann. El è huara guat. Giegie.

14. Do you have siblings? Talk about them, or talk about what it’s like to be an only child.

Wie schon genug oft erwähnt habe ich zwei Schwestern, beide älter als ich. Somit bin ich für alle „die kleine Cavelti“. Das hat mich schon genervt, als ich wirklich noch die Kleinste war; Mittlerweile bin ich ja mit irgendwas >165 cm die (knapp) Grösste.

Ich war auch für alle Verwandten immer „di Klii“, jetzt bin ich glaube ich für alle Verwandten diejenige die ein bizeli verkatert auf dem Sofa am schlafen ist.

Aber um beim Thema zu bleiben. Mol, ich mag meine Schwestern. Meistens ist es ganz lustig mit ihnen. Falls sie nicht rumzicken oder (ratet mal wen ich jetzt meine) ihre fast schon perverse Ordnungsliebe ausleben und mich mit Wischlappen und Staubsauger durch das Wohnzimmer jagen.

Wir haben unglaublich viele Insider-Witze, wenn wir bei Tabu in derselben Gruppe sind hat keiner eine Chance gegen uns und können uns untereinander extrem fertig machen ohne dass wir es einander übel nehmen. Meistens.

Wollwoll, so Schwestern sind schon noch lässig.

(Btw. Lara darf ich das „Wir-laufen-durch-den-Wald“-Foto posten? Darf ich darf ich?) Ich darf!

Weihnachtslückenfüller-Challenge Day 12

12 Dez

12. Your thoughts or opinions about Harry Potter.

OMGOMG!!!1!!11!1!!! TRU LUV 4 EVER ❤

Seriously. Ich liebe Harry Potter! Die Geschichte ist so genial, J.K. Rowling ist… eine geniale Schriftstellerin!
Weil in den Büchern ist alles so unglaublich verknüpft und es gibt so viele Details die, wenn man sie bemerkt, einem umhauen.

Also Harry Potter als Figur ist ein bizeli blöd, weil er immer meint es gehe nur um ihn, alles. Aber Ron und Hermine the beeest.

Ich habe alle Bücher gelesen und alle Filme gesehen und bin bis jetzt ein einziges Mal enttäuscht worden. Weil das Ende (genauer gesagt der Epilog) total… Schnulzig und unnötig war. „All was well“. Tzzz. Klar war alles Well wenn der Voldemort tot ist. Mäh.

Trotzdem ist Harry Potter super. Sehr sehr super. Hach…

Weihnachtslückenfüller-Challenge Day 9

8 Dez

9. Your favorite meme at the moment

Ich liebe sie alle. Alleallealle. Aber am meisten den „Y U NO“-Guy ,den „Me gusta“-Guy und „Bitches love“.

Wo wir schon dabei sind, mein lieblings tumblr: ilyketurtles, weil Emma Watson, Harry Potter, Fernando Torres, vieleviele Memes und geniale Antworten.

Weihnachtslückenfüller-Challenge Day 7

7 Dez

7. How you came across tumblr blogging, and how your life changed since joining

Across blogging came ich eigentlich durch einen luagsh-Kleber. Die für no future, absolut porno. Weil so einer klebte irgendwo bei Lara. Und über diesen Kleber kam ich dann auf luagsh.ch, und damit auf den Blog von den lieben drei LUAGSH-Herren. Und dann auf den vom Damian. Und auf den vom Keeevin, also damals noch tscheah.ch. Und dann auf so viele andere, dass ich keine Zeit mehr für Hausaufgaben und Freunde habe. Tragisch.

Across tumblr (um das dann doch noch zu beantworten) kam ich… ich glaube über 9gag. Oder so.

Wieso ich selbst angefangen habe zu bloggen ist schwerer zu beantworten. Ich habe es mir ernsthaft lange überlegt, ob ich wirklich genug sinnvolles Zeugs zu erzählen habe. Habe ich zwar meistens doch nicht, aber passiert ist passiert.

Since joining hat sich mein Leben nicht wirklich geändert, wieso sollte es auch. Nur tumblr ist grauenhaft süchtigmachend, weswegen ich auch grausig aufpassen muss dass ich mein Kunst-Projekt noch rechtzeitig fertigkriege. Futter für prokrastinierende Berufsmaturaschüler.

Ay, das wärs eigentlich. Ich mach mir jetzt einen Tee aus meinem Tee-Adventskalender. Einen  „Bio-Bengelchen Schnupfnasen-Tee“. Priis!

Weihnachtslückenfüller-Challenge Day 6

6 Dez

6. Your favorite season, and why

Frühling! Ja verdammt, ich liebe den Frühling! Wenn es so fein duftet und der Schnee endlich weg ist und das Gras wider grün ist und die Vöglein wieder lauter zwitschern und sowieso.  Nicht zu vergessen, der erste Tag an dem man sich getraut ohne Jacke aus dem Haus zu gehen. Herrlich…

Aber darauf kann ich noch eine Weile warten. Weil anscheinend wird es ja ein langer, harter Winter.

Ich habe kalt. Darum mach ich mir jetzt einen Tee. Aus meinem Tee-Adventskalender.