Das Erdbeermarmeladebrot mit Honig.

15 Sep

Ich bin gerade total verwirrt.

Schaut euch das mal an:

WTF?

Ich meine, wieso zum Teufel holt der Müller eine Wurst aus dem Magen des Schweins? Die gesamte Geschichte würde immernoch dieselbe Aussage haben, wenn er KEINE Wurst essen würde.

Aber weiter. Tom hat jetzt ein ganzes, knuspriges Brot. Super.

Dann kommt dieses arme kleine Mädchen mit einem Messer das verdammt noch mal grösser als sie selbst ist. Was geeeeht.

Und sie teilt das Brot total fair auf. Eine Scheibe für Tom, der Rest für sie. In Ordnung, sie ist arm und ein kleines Mädchen. Aber sie FRAGT nicht mal ob sie ein Stück vom Brot haben darf!

„Du siehst mir ganz so aus, als ob du Erdbeermarmelade willst“. Klar, mir steht das manchmal auch ins Gesicht geschrieben.

Also geht Tom nun zu der Erdbeermaus und fordert sie zum Kartenspielen heraus. Brotscheibe gegen Erdbeermarmelade.
Dumm nur, dass Tom garnicht kartenspielen  kann. Ergo, er  verliert.

Total niedergeschlagen und ohne Brotscheibe geht er zurück zum armen kleinen Mädchen, die eigentlich an der ganzen Misere schuld ist. Sie hat ihn ja zum Kartenspielen angetrieben. Ausserdem hat sie ihm auch den Rest seines Brotes geklaut.

Weil er ihr das aber nicht übel nimmt und sie total supergut Karten spielen kann, lässt er sich von ihr Kartenspielen beibringen. Sie hat ja zufälligerweise gerade mindestens 2 Kartensets dabei.

Nach einer durchgezockten Nacht geht Tom wieder zu der Erdbeermaus und will sie noch einmal herausfordern. Die Yeah-Bitch-ich-bin-total-King-Erdbeermaus willigt ein. Unförmiges, blaues Hemd gegen Brotscheibe plus Erdbeermarmelade.
Tom gewinnt, war ja auch ein voll faires Spiel wenn die Maus eine Karte mehr ausgeteilt bekommt. Tom hat vier, sie fünf.

Die Maus bemerkt die Betrügerei aber nicht und händigt Tom seinen Gewinn aus, eine Scheibe Brot mit Erdbeermarmelade.
Tom geht wieder zum kleinen Mädchen, die nun noch eine Biene herbeipfeift welche Tom noch ein wenig Honig aufs Brot spuckt. Lecker.

Trotzdem, Tom freut sich und macht ein Paar Saltos. Nun aber der Gipfel der ganzen Geschichte. Der Magen vom kleinen, armen Mädchen knurrt und sie will ein Stück vom Erdbeermarmeladebrot mit Honig. Und Tom dieser Vollspast gibt ihr die Hälfte! Hallo-oh? Dieses Biest hat ihm schon das ganze Brot weggegessen, während er die ganze Nacht überhaupt nichts gegessen hat. Er hat sich das Brötchen hart erkämpft (mit einer Betrügerei, aber da drücke ich mal ein Auge zu), und sie nimmt sich die Frechheit, ihm nun auch noch sein Erdbeermarmeladebrot mit Honig wegzufressen? Hä?

Okay, das mit dem halbe halbe ist nicht ganz soo genau genommen worden. Tom isst dreiviertel und das Biest einen. Und es schmeckt ihnen soooooo gut als wärs ein Ganzes gewesen.

Was will uns Dirk Bach mit dieser Geschichte sagen? Schweine haben Würste im Bauch? Kleine Mädchen haben riesen Messer? Biene spucken Honig?

Nun gut, vielleicht meint es, dass man mit den Armen teilen soll. Aber fair, hergottnochmal. Und dass die Maus so über den Tisch gezogen wurde find ich auch voll scheisse. Soh.

Aber jetzt fertig prokrastiniert (darf man das so sagen?), weil ich nämlich selbst nicht mehr weiss was ich euch hiermit sagen wollte, und eigentlich warten auch noch W&R, Marketing und Rechnungswesen freudig auf mich.

Also, gute Nacht. Bienen spucken Honig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: