Namen können Kinder fürs Leben strafen.

5 Mai

Als ich heute vor dem Restaurant Steinbock auf der Bank sass und gelangweilt darauf wartete, dass es endlich 13:30 Uhr ist und zur Linsenkontrolle beim Stadelmeier konnte, kamen mir zufälligerweise zwei Namen zu Ohren, bei denen man sich fragen muss was die Eltern sich dabei gedacht haben.

Als ich eben so friedlich dasass, sah ich einen Vater mit Kinderwagen und zwei Jungen, der Eine schätzungsweise (ich schätze aber meistens falsch) ein Jahr alt, und der Andere etwa zwei. So wie wir Frauen halt sind („Jöööööööh!“) finde ich Kleinkinder uh herzig,darum beobachtete ich diese Jungen auch eine Weile beim herumturnen auf der Bank.

Auf einmal, als der Vater weitergehen will, höre ich wie er den Älteren der beiden zu sich ruft. „Vitus! Kumm etzt!“.

Vitus? Was? Wie der Vitus aus dem gleichnamigen Film, den ich nie gesehen habe weil ich keine Lust hatte, mit dem Mami, Lara und Ria ins Kino zu gehen? Der Name, den ich damals, anno 2007,  schon komisch fand?

Onomnomnomnomnastik: Vitus. Der Name Vitus stammt aus dem Lateinischen und wird an das lateinische Wort „vita“ (Leben) angelehnt.

Als ich das gehört habe, dachte ich mir nur, ob die wohl den zweiten Sohn auch mit einem solch hübschen Namen gesegnet haben. Und tatsächlich, der kleinere der Beiden will auch nicht gehen und drum ruft der Papi auch nach ihm.

„Helios! Miar gönnd etzt!“. HELIOS. HE-LI-OS. Was bitteschön ist denn das für ein Name? Wie kommt man auf die dämliche Idee, sein Kind Helios zu nennen? Ich meine, diesen Namen findet nicht einmal diese tolle Namensbedeutungsseite. Helios ist ein Sonnengott. Ist schon herzig, wenn der Sohn ein richtiger Sonnenschein ist und so. Aber Helios ist trotzdem ein scheiss Name. Fertig. Aus.

Helios und Vitus. Toll. Wenn die einmal eingeschult werden, ich sehs kommen, die werden leiden.

Advertisements

6 Antworten to “Namen können Kinder fürs Leben strafen.”

  1. MRN 5. Mai 2010 um 16:51 #

    Wuah, gaili Eltara! Weisch was wuerdi gaeh zum nochma Gott benennt ds werda. Koeniglich!

  2. Kevin 5. Mai 2010 um 18:32 #

    Ich taufe mein Kind mal „Brutus“. Genial.

  3. Lara 5. Mai 2010 um 20:26 #

    Moreno: Dunkel, schwarz. Mä. Drbii bisch sona Sunnaschii. 😛

    Kevin: „Anmutig, hübsch von Geburt“ – Ahjo? 😀

    Lara: kommt von Lorbeer und Lorbeerkranz. Voll schwul. -.-

    Anja: „Die Anmutige“ -.- Ey…

    Moreno, miar hend aifach gschissa. Dr Schwarz (NEGER!) und z Lorbeerkränzli. (Drfür hani etzt an Spitznama für di. haha.)

  4. MRN 5. Mai 2010 um 21:27 #

    Der Dunkle isch sicher nid gschissa, gots no!?

  5. Anja 5. Mai 2010 um 21:47 #

    Anja isch au no „Die Begnadete“ XD

    Lara, imfall Lorbeerkranz –> Sieger, also die Siegerin. nur so.

  6. Lara 6. Mai 2010 um 13:53 #

    Mä. Dunkel. Das tönt so trist und trurig und deprimiart. 😛

    Jo guat. Aber trotzdem.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: